Corona Tag 83

Und wieder hat der Regen Pause, das heisst wir machen möglichst viel an unserem Gartenprojekt.

Heute auf dem Programm stand auch noch der Besuch bei menkitchen in Küssnacht. Alain will sich ein Bild machen, wie denn unsere neue Outdoorküche aussehen könnte. Aber erst haben wir im Garten den ersten Balken zu versetzen versucht. Denn heute Nachmittg gehen wir nochmals in den Hornbach und könnten noch zusätzlich Material besorgen, wenn wir noch etwas brauchen. Und das scheint auch wirklich nötig zu sein, denn unser Holzbohrer scheint schon etwas älter zu sein und hat sich eher ins Holz gebrannt statt gebohrt.

Aber die Montage der Kanthölzer mittels Nagelbübel in der Zementplatte funktioniert und ist machbar. So ein Nageldübel ist wirklich eine coole Sache.

Bei Menkitchen hat uns der Verkäufer “seine” Outdoorküche gezeigt. DAs System ist schön und wirkt auchsehr durchdacht und langlebig. Leider ist es Alains Wunschgrill ausverkauft und lässt sich in dem von uns präferierten System auch nicht einbauen. Sie bieten für die etwas günstigere Linie, die uns noch gefällt nur ganz vordefinierte Systeme an. Da kann man nicht mehr flexibel noch andere Sachen wie ein Green Egg oder so einbauen. Auch der Kühlschrank gefällt uns nicht so sehr. Aber wir schauen uns jetzt mal die Varianten an und überlegen, ob es doch so ein System sein könnte.

Auf dem Nachhauseweg sind wir noch kurz ins Zugerland gefahren und haben dort zu Mittag gegessen. Junior war mal wieder mitten im einem Hungerast und der musste dringend behoben werden. Ich hatte im vor dem Losfahren extra noch ein Sandwich gemacht, aber das hat wohl nicht gereicht.

Nachher habe wir noch die Outdoolounge-Sofas im Do it angeschaut, damit wir überlegen können, was wir auf unsere neue Terrasse stellen möchten.

Wieder zuhause haben wir noch alle Sachen auf den Anhänger gepackt, die wir im Hornbach umtauschen. 15 der 40 Dielen hatten kaputte Stellen, das war wirklich noch ärgerlich.

Aber im Hornbach war es dann keine Disskusion, wir konnten die Dielen anstandslos zurückgeben und umtauschen. Diesmal haben wir ab der grossen Palette die schönsten Dielen ausgesucht.

Am Abend haben wir dann noch alle Kanthölzer mit dem neuen Bohrer an die Zementplatten gedübelt. Nun kann man sich langsam vorstellen, wie die Terrasse aussehen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.