Legoland 2017

das sei viel zu kurz gewesen, meinte Junior. Wenn er mal gross sei, dann gehe er für zwei Wochen ins Legoland.

Wir hatten drei tolle Tage in Deutschland. Es hatte fast keine Besucher und das Wetter war großartig.

Wir mussten nie anstehen an den Bahnen und so war es sehr, sehr kurzweilig. Alain konnte Junior zu der Wasserrutsche überreden, was dieser jedoch sehr bereute und beteuerte, dass er nie, nie wieder auf diese Bahn gehe. Auch die Drachenbahn haben beide Grossen dieses Jahr gemacht und sie waren auch beide mit mir zusammen im Seilpark.

Am Schluss des Ausfluges wurde dann das mühsam gesparte Sackgeld, der Lohn der Apfelernte und die grosszügigen Zustupfe der Grosseltern in Legosteine investiert. Da wurde die Vorfreude auf Zuhause wieder gross, damit man endlich mit Aufbauen anfangen könne.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.