Famigros-Tag im Europapark Rust

Am Dienstag hat mich Jeanette von der Migros ganz kurzfristig angefragt, ob wir am Samstag am Famigros-Tag im Europapark mit dabei sein möchten. Sie hätten noch ein paar Tickets frei und wir dürften spontan mit.

Das liessen wir uns natürlich nicht entgehen und so sagte ich zu. Den Kindern haben wir bis am Samstagmorgen früh nicht gesagt, wo es hingeht. Sie wussten nur, dass sie sehr früh aufstehen müssen. Am Samstagmorgen wurde das Geheimnis dann gelüftet und die Freude war riesig. Wir waren als Familie noch nie dort, sie kennen den Europapark nur aus den Erzählungen ihrer Freunde. Und auch Alain und ich waren gespannt auf den Ausflug. Unser letzter Besuch im Europapark lag mittlerweile doch auch schon mehr als 20 Jahre zurück!

Wir kamen gut weg und bis nach der Grenze waren wir recht gut im Zeitplan, dann gab es aber wegen einem Unfall auf der Autobahn einen Stau und so kamen wir dann halt etwas später in Rust an. Ein Parkplatz voller Autos mit Schweizer Kennzeichen, das war doch recht ungewohnt.

Schnell haben wir unseren Krempel in den Kinderwagen gepackt und es konnte losgehen. So strömten wir mit der Menschenmenge in Richtung Eingang, wo uns der ganze Park in der Migros-Farbe Orange erwartete.

IMG_0491 IMG_0494Die Kinder waren schon voller Tatendrang und so eroberten wir uns eine Attraktion um die andere. Wir hatten erst noch stark mit Juniors Enttäuschungen zu kämpfen, wenn er mit seinen 1.18 halt nicht zu einer Bahn zugelassen war, die ab 1.20 angeschrieben war. Er kann dann seine Enttäuschung nur schwer unterdrücken und so stieg seine Stimmung zwischenzeitlich ziemlich in den Keller.  Gottseidank hat er sich dann aber wieder gefangen und konnte die anderen Bahnen geniessen.

IMG_0516_2 IMG_0518 IMG_0527_2 IMG_0532 IMG_0541_2 IMG_0561 IMG_0554

Wir waren von der Grösse der Anlage überwältigt. Sie ist ja wirklich riesig und bietet für alle etwas. Der Kleintje wäre am liebsten den ganzen Tag mit dem Lada-Autodrom rumgekurvt. Die Tochter und Junior war sehr begeistert vom Wiener Wellenflieger und uns alle hat das Königreich der Minimoys extrem begeistert.

ARTHUR_Im_Koenigreich_der_Minimoys
Bild von Europapark.de

IMG_0544Dort in der grossen Halle hätten wir noch lange verweilen können.

Es war ein toller Tag, der sich viel zu schnell zu Ende neigte. Nach einem letzten Hotdog im Skandinavischen Dorf mit Aussicht auf die megacoole Wodan Holzachterbahn…

IMG_0571

…hiess es leider schon wieder Abschied nehmen und zum Ausgang zurücklaufen. Dort gab es noch ein Überraschungsgeschenk, welches sich als cooles Lunch-Päckchen entpuppte. (Die Lunchbox ist nun ganz klar der Favorit für die zukünftige Znünipausenbox)

Alain konnte während dem Tag kein Familienmitglied überzeugen, mit ihm auf die verschiedenen Wildwasserhahnen zu gehen und auch auf die Holzachterbahn oder die anderen coolen, grossen Achterbahnen wollte ihn niemand begleiten. Wer weiss, vielleicht beim nächsten Mal, wenn Junior dann die magische Marke von 1.20m geknackt hat!

Merci vielmal den Organisatoren von Migros! das war ein sehr cooler Tag und hat uns allen riesig Freude gemacht.

One thought on “Famigros-Tag im Europapark Rust”

  1. Die 120cm Schmerzgrenze ist wirklich bitter, das hatten wir vor etwas mehr als einem Jahr auch erlebt. Das Gute ist, die Kids wachsen schnell, und der Europapark ist immer wieder einen Ausflug wert 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *