Category Archives: Basteln

Weihnachtsgeschenke

Alain hatte dieses Jahr einfach keine Wünsche fürs Christkind, ich war so verzweifelt, dass ich mich entschied im Socken zu schenken, da er mal gesagt hatte, farbige Socken finde er cool.

Am 23. Dezember am Abend, bekam er eine SMS von einem Arbeitskollegen, der auch eine Carrerabahn besitzt, dass dieser einen Dyson Handstaubsauger habe um die Schienen zu reinigen. Und da meinte er, das wäre doch ein prima Geschenk.

am 23. Dezember am Abend!

puh!

Am 24. Dezember waren wir alle noch kurz im EKZ um das Fleisch fürs Chinoise zu holen. Alain hat sich dann glücklicherweise von sich aus zur Verfügung mit den Jungs im Migrosrestaurant einen Kaffee trinken zu gehen, während die Tochter mit mir das Fleisch abholt. So sind wir beide noch husch husch ins Melectronic-Geschäft gehuscht und ich habe den Staubsauger gekauft und dann im Auto so gut es geht versteckt. Glücklicherweise hatten wir beim Bäcker noch eine grosse Torte für den Geburtstag meines Vaters bestellt und jemand musste diese während der Fahrt und nachher auch nach Hause tragen und konnte so keinen Blick in den Kofferraum werfen. So fand der Staubsauger seinen Weg unter den Christbaum, während Alain seinem Göttibub zum Geburtstag gratulierte.

er hat sich dann wirklich gefreut, neben den “coolen” Socken auch noch etwas anderes unter dem Christbaum zu haben…

Ich bekam auch noch zwei Überraschungsgeschenke. Zum einen bin ich nun stolze Besitzerin eines Carreraautos für die Rennbahn und dann gab es noch eine andere Kiste. da drin befand sich viel Holz, sehr viel Holz 🙂 ein sehr cooles Feuerwehrauto als Bausatz!

Ich habe damit nun begonnen und bin schon eine ganze Weile dran. das Teil ist megacool, ab er auch sehr, sehr difficil.

langsam nimmt das Fahrzeug Form an. Das Coole daran ist, es sit voll  funktionstüchtig. Das Fahrzeug lässt sich aufziehen und per Hebel vorwärts oder rückwärts fahren lassen. Ich bin ja sehr gespannt, was es mir doch für Funktionalitäten bietet.

Der Christbaum steht…

Heute war ich mit den Kindern den Christbaum aussuchen. Mit dem Leiterwagen haben wir uns bei Regen auf den Weg auf den Schlumpfenhügel gemacht.

Dort versuchten wir usn auf den schönsten Baum zu einigen, und das tönt einfacher als es ist. Denn die Ansichten, welcher den nun der schönste Baum sei, gehen da ziemlich auseinander.

nichts desto trotz haben wir uns dann auf einen einigen können und dieser wurde von den Kinder eingenhändig nach Hause gezogen.

zuhause mussten wir dann erst noch Platz schaffen und alles zusammensuchen, bevor es dann ans Aufstellen und Dekorieren ging.

Alain hat uns aus New York noch neuen Christbaumschmuck mitgebracht, welcher natürlich einen Ehrenplatz am Baum finden musste.

Jetzt kommen wir langsam aber sicher in Weihnachtsstimmung!

 

Pult

Der Kleintje hat vom Grossmueti eine Schachtel mit Filzstiften und eine Malunterlage bekommen. Nun hat er denn bisher sehr stiefmütterlich behandelten tisch in seinem Zimmer entdeckt. Noch fehlte aber zu seinem Glück genügend Arbeitslicht. Nun habe ich ihm im Möbelschweden eine kleine Tischlampe gekauft.

Nun sitzt er stundenlang an seinem Tisch und malt. Cool!

alle Jahre wieder

haben wir beim Hug in Malters unsere Lebkuchenhäuschen verziert. Wir Eltern warn noch sehr, sehr müde und unausgeschlafen. Wir waren am Abend vorher an einem Grillkurs, den ich Alain zum Geburtstag schenkte, und es wurde sehr spät und ein wenig feucht 🙂

Nichtsdestotrotz waren wir kurz nach 9 Uhr da und konnten relativ zügig unsere Häuschen in Angriff nehmen.

  Die Kinder durften am Abend im Inkenberg schlafen und da wollten sie gleich ein Häuschen für den Grosspapi mitbringen.