Koliken

Es wird langsam besser mit den Magenkrämpfen. Du schreist im Schnitt nur noch zwei Mal am Tag. Einmal am Morgen und einmal am Abend so ca. eine Stunde lang. Aber das mit den 17-20 Stunden Schlaf am Tag stimmt bei Dir definitiv nicht. Du bist sehr viel wach und willst beschäftigt werden. Nur so auf der Krabbeldecke oder im Stubenwagen liegen findest du öde.

Hängematte

Babs gab uns den Tip einer Babyhängematte. Sie helfe bei Koliken und die Babys werden ruhiger. Das haben wir nun ausprobiert. Wir können die Hängematte der Firma Erisana für 10 Tage testen. Aber wir sind uns jetzt schon einig, dass das eine gute Sache ist. Du liebst es darin auf und ab bewegt zu werden. Die Sache hat bloss einen kleinen Haken. Die Hängematte muss sich bewegen, damit Du ruhig bist. Und das heisst daneben sitzen und angeben 😉Gesucht: Handwerklich begabter Mitmensch, der uns ein Antrieb bastelt, welcher die Hängematte zum Schaukeln bringt. Ideen entweder unter comments oder direkt abliefern.

Vaterpflichten

Männer, ich weiss schon, was ihr nun denkt: Fussball spielen, die vom Götti geschenkte elektrische Eisenbahn vor den staunenden Augen der Tochter aufbauen, mit ihr rumbalgen, Papi-ist-der-Grösste angehimmelt werden, usw. Die Liste könnte ich endlos erweitern. Trotzdem: Falsch! Seeeehr falsch!!!

Die Realität entspricht dann der Tatsache, dass die Kleine nach den abendlichen Verdauungsproblemen und ihrer letzten Mahlzeit sich entspannen und, jetzt kommts, erleichtern konnte. Ihr wisst nun, was ich mit dem Titel meinte? Dacht ich’s mir. Könnt ihr euch das Grinsen meiner Frau vorstellen? Trotzdem notwendig, da es uns unsere Wohnung dankt, wenn keine Stinkbombe in ihr wohnt.

Es schien dann wirklich das Worst-Case Szenario eingetroffen zu sein. Da ich aber niemandem die nun notwendige Fäkalsprache zumuten möchte, schweifen wir doch in die Informatik ab.

Systemwartung
Jedes produktive System (z.B. ein Server) muss zwischendurch gewartet werden. Dabei kann es sein, dass die Log-Dateien angeschaut werden und danach sauber aufgeräumt, sprich gelöscht werden. Wenn’s hoch kommt, gibt es sehr viele dieser Dateien. Da dieses System aber weiterhin produktiv ist, kann es durchaus vorkommen, dass während der Wartung weiterhin Log-Dateien geschrieben werden. Diese können in unterschiedlicher Grösse und Dichte auftreten.

Selbstverständlich will der professionelle Betreuer den Inhalt der Log-Dateien möglichst genau inspizieren um herauszufinden, wie es im Innern des Systems aussieht um mögliche Verbesserungen zu erzielen.

Ihr Frauen meint, das sei kein Worst-Case, sondern Normalfall? Ich spreche hier übrigens bewusst nur noch die Frauen an, da ich 100% sicher bin, dass hier kein Mann mehr mitliest 🙂
Ok, da habt ihr nicht ganz unrecht, aber Worst-Case wird’s definitiv dann, wenn sie während der Säuberung noch zu furzen beginnt und ich Angst kriege, abgeschossen zu werden, jawohl!

Auf jeden Fall: System, äh, Kind sauber und zufrieden, Frau glücklich und ich verzichte in diesem Beitrag bewusst auf Bilder 😉

PS: Wer detailiertere Infos benötigt, soll sich bei uns direkt melden …

Besuch am Freitag …

Am Freitag war’s wieder mal soweit und wir hatten Besuch von Ramona und Gemeinderätin Simone. Nach dem üblichen “Jööööh” und “So härzig” und Auspacken von Geschenken wurden wir von unseren Gästen sogar noch bekocht (Männer, seid stolz auf mich: Die letzte Männerbastion konnte ich verteidigen: Der Grill gehört mir!) und genossen danach noch eine DVD (Ocean’s 12). Unser Leben kommt also schrittweise zurück, was uns doch mit Zuversicht in die kommenden Wochen schauen lässt. (Anmerkung der Mutter: Ich habe es enorm genossen weder die Lebensmittel für das Nachtessen einkaufen zu müssen noch das Essen zu kochen. Es hat so richtig gut getan. Das war ganz einfach eine tolle Idee von den Beiden!!)

Selbstverständlich hören wir auf unsere Leser und fügen nach langem wiedermal zwei Bilder bei:
Liliane im neusten Dress (ich muss hier nicht erwähnen, dass sie sich von der besten Seite gezeigt hat, oder ….). Erinnert sie mich eher an einen Panda-Bären oder an einen Dalmatiner? Bin mir da nicht ganz sicher …

Liliane
Ramona mit Liliane (welche das Herumreichen sichtlich genossen hat)
Ramona
Von hier aus unserem Freitags-Besuch ein ganz herliches Dankeschön! Hat Spass gemacht!

Kinderarzt

Heute hatten wir unseren ersten Besuch bei Deinem Kinderarzt. Irgendwie hast Du gespürt das heute irgendetwas anders ist. Du warst den halben Morgen ziemlich nervös und quengelig.

Aber den Untersuch hast Du dann eigentlich ziemlich ruhig über Dich ergehen lassen. Drum waren wir doch etwas erstaunt, als der Herr Doktor am Schluss meinte, Du habest Temperament. Wir haben Dich doch schon temperamentvoller erlebt.
Das Fazit des Besuches: alles palletti, 55cm gross (schon 6cm gewachsen in 5 Wochen!) und 4360g schwer. Weiter so. Und das mit den Koliken kriegen wir schon noch hin.

Urgrosis 85igster Geburtstag

Wir waren da. Du und ich. Und da Deine Grossmutter Dich unbedingt allen vorstellen wollte, waren wir auch da, als ziemlich grosser Trubel herrschte. Da waren eine Menge Urgrosstanten und Urgrossonkel von Dir versammelt. Diese älteren Familienmitglieder haben die meisten ein Problem gemeinsam und zwar ihr Gehör. Dementsprechend laut ging es zu und her. Wir haben die Veranstaltung ziemlich schnell wieder verlassen, schliesslich waren wir ja schon am Morgen auf Besuch gewesen, als noch nicht so viele Leute da waren, sprich wir waren die Einzigen gewesen.

Du hast uns dann am Abend ziemlich klar zu verstehen gegeben, dass es Dir zuviel gewesen war. Wir hatten einen ziemlich unruhigen Abend und eine ziemlich kurze Nacht verlebt. Ich habe es kapiert. Du verträgst noch keine lauten Anlässe. Also doch noch keine Street Parade dieses Jahr!

Entschuldigung

Ich dachte ja immer, dass Eltern, die immer wieder kontrollierend ans Bett ihrer Kinder laufen um deren Atem zu kontrollieren, wohl eher überängstlich reagieren. Nun entdecke ich diese Tendenz auch an mir, wenn sie zum ersten Mal geschlagene fünf Stunden durchschläft.

Ich möchte mich hiermit bei allen Eltern, die ich gedanklich als Angsthasen abgestempelt habe, entschuldigen. Ich verstehe jetzt was ihr mir erzählen wolltet!

einhändig

Was man sonst bei einem Unfall unfreiwillig lernen muss, lerne ich nun langsam freiwillig, da ich sonst überhaupt nichts erledigen könnte: Das einhändige Arbeiten. Es ist erstaunlich was man alles mit nur einer Hand fertig bringt.

Zähneputzen, Essen kochen, Wohnung aufräumen, Blumen giessen, Blogeintrag schreiben, bloss die @-Taste ist eher schwierig, was das Mail schreiben doch eher verunmöglicht.

Unmöglich bleiben jedoch Wäsche waschen, schminken, sich anziehen oder gar duschen.

Falls sich die Lage jedoch verschlechtert (was sie sich immer wieder tut) und man gezwungen ist mit Fencheltee zu trösten, ist die neu gewonnene Freiheit schnell wieder weg. Ergänzend muss noch gesagt werden, dass das Ganze ziemlich ermüdend ist.

Tagebuch unserer Kinder