Junior zeichnet

Alain und Junior haben von einem Arbeitskollegen von Alain eine alten Beamer geschenkt gekriegt.

Jetzt können sie bei ihrer Carrera-Rennbahn das Display der Renn-App auf die Wand projizieren und jeder kann sehen wo er steht.

Das finden sie natürlich sehr toll.

Als Dankeschön hat Alain seinem Arbeitskollegen etwas Wein geschenkt und Junior hat ein Bild der Rennbahn gezeichnet.

Das Bild finde ich megacool, er hat viele Details der Bahn richtig erfasst und zu Papier gebracht.

Geburtstage

Ich mag ja meinen Geburtstag immer sehr! Diesmal fiel er auf einen Sonntag und da sind wir alle gemeinsam essen gegangen. Unsere Wahl fiel auf das Restaurant Schweikhof in Ebertswil.

Wir haben riesengrosse, sehr feine CordonBleus gegessen und die schöne Aussicht genossen.

Am Nachmittag kamen noch Freunde und Familie vorbei. Herrlich!

Danke an alle Glückwünsche, Blumen, Geschenke und Besuche! Ihr seid toll!!!

Fasnacht 2017

Die Kinder haben sich ganz viel verkleidet und so ziemlich alle Outfits angezogen, die sie zur Verfügung hatten. Am Donnerstag und am Freitag war noch Schule und da sind sie immer verkleidet zur  Schule gegangen.

Am Donnerstagabend bin ich mit Simone und Co. in die Zuger Altstadt zum Chesselwy gegangen. Als wandelnden Recycling-Plastikfolien-Ständer. Alain hat am Freitagmorgen die Kinder in die Schule geschickt und den Kleintje zur Nachbarin gebracht. Ich durfte bis 9.30 Uhr ausschlafen. Das war sehr gut so, denn es wurde am Donnerstagabend spät und zu trinken gab es auch nicht wenig. Als die Nachbarin den Kleintje und die beiden Nachbarskinder um 9.30 Uhr zum Hüten brachte, war ich schon wieder geduscht und dank Kaffee auch wach.

Am Freitagnachmittag haben alle drei Kinder am Umzug mitgemacht. (der Kleintje wollte zwar erst den Güselsack nicht anziehen, aber die Aussicht auf ein Schoggibrötchen im Anschluss an den Umzug hat ihn dann umgestimmt) Ich hatte die Kinder gleich nach Abschluss ihrer Runde abzuholen und so konnten wir noch eine den ganzen Restumzug zusammen mit dem Grossmueti anschauen. Am Freitagabend bin ich dann mit den beiden Grossen noch ein wenig ins Dorf den Guggenmusigen zuhören und dem guten Treiben zuschauen. Das fanden sie sehr cool.

Am Sonntag durften wir am grossen Umzug mit den Belcantos als Ehemalige mitlaufen, sie feierten dieses Jahr das 25jährige Jubiläum. Das war richtig cool.

Am Montag durften die beiden Grossen mit der Lieblingsnachbarin an den Kindermaskenball hier im Dorf gehen und fanden das glaub recht lustig.

Ein Bauarbeiter geht in die Spielgruppe

Sie durften am Mittwoch schon verkleidet in die Spielgruppe gehen. Und da musste sich der Kleintje gut überlegen, als was er sich verkleiden soll. Er hat am Morgen alle Verkleidungen noch mal durchprobiert, Ritter, Feuerwehrmann, Batman, Eisbär, Polizist, bis er sich dann für den Bauarbeiter entschied, da er dann den tollen Werkzeugkoffer von Victor mitnehmen kann. 

Tagebuch unserer Kinder