Spitzenblattern reloaded

Nun wissen wir, dass die beiden Grossen die Spitzenblattern noch nicht hatten. Denn am Samstag zeigten sich bei Junior die ersten Bläschen und gleich etwas später dann auch bei der Tochter.

Junior scheint es ziemlich heftig zu treffen. Er ist ziemlich übersät mit Pusteln. an den unmöglichsten Stellen, der arme. Wir versuchen nun halt die Kinder ziemlich abzulenken, damit es sie nicht so juckt.

Fernseher und Tablet sind da schon mal eine grosse Hilfe. Und dass die Kinder so gerne malen hilft auch.

IMG_2564eine Strassenkehrmaschine von innen von Junior

Ausflug nach Luzern

unser Date für Freitag, mit dem wir in den Tierpark Goldau wollten, hat uns krankenhalber abgesagt. Und ohne die Kinder wollten Junior und die Kleine Madame nicht in den Tierpark fahren.

Die Tochter bat mal wieder mit dem Zug zu fahren und die beiden wollten ihr Taschengeld mitnehmen und sich etwa damit kaufen gehen.

Also haben wir einen Ausflug nach Luzern gemacht. Dort in den schönsten Spielzeugladen und natürlich auch einen Abstecher in die Altstadt, die Kapellbrücke und auch der Gletschergarten wollten wir sehen.

Wir haben uns zwei feine Pizzen geteilt, uns mit Süssigkeiten den Bauch vollgeschlagen. Ein Tag wie er im Buche steht! Und der Kleintje ist alles zu Fuss mitgelaufen. (eine kleine Krise gab es, aber ansonsten hatten wir es wirklich sehr schön zusammen)

IMG_2561 IMG_2555 IMG_2544 IMG_2539 IMG_2535

Blumenmädchen

Hier im Dorf ist es Brauch, dass die Zweitklässler, die nächstes Jahr ihre Erstkommunion feiern, die diesjährigen Erstkommunikanten an der Fronleichnamsprozession begleiten.

Dazu haben wir am Mittwochnachmittag ein Blumenkörbchen stecken dürfen.

Am Donnerstag war dann eine scheue kleine Madame mit ihrem Blumenkörbchen an der Prozession mit dabei. Ich war mit den Jungs auch mitgelaufen und wir haben uns dann im Schatten ganz hinten unter den Bäumen einen Platz gesucht, wo die Jungs während der Messe auch noch ein bisschen spielen konnten.

IMG_2525

den Nachmittag haben wir dann mal wieder ganz gemütlich im Inkenberg verbracht, wo s’Mueti zu Besuch war. Die Kinder haben sich sehr gefreut sie zu sehen. Leider geht es ihr sehr schlecht und sie konnte nur im Rollstuhl zu Besuch kommen. Sie war dann auch sehr schnell müde. Aber trotzallem war es wieder ein sehr schöner Nachmittag, merci vielmal.

Schulthek

Endlich haben wir Bescheid gekriegt, in welche Klasse Junior nach dem Sommerferien kommt und wer von seine Freunden mit ihm in die Klasse kommt. Und welche Freude, alle seine besten Freunde kommen mit ihm in die Klasse. Sieben Mädchen und Jungen bleiben auch nach den Ferien zusammen. Junior ist ein riesengrosser Stein vom Herzen gefallen.

Am Mittwoch durfte Junior mit dem Grossmueti seinen Schulthek kaufen gehen. Er hat sich schon lange darauf gefreut und hat den Tag richtig herbeigesehnt. Wir haben schon im Vorfeld eine Auswahl getroffen, damit sein Schulthek auch wirklich am Lager ist und er nicht überwältigt von der Auswahl nicht mehr weiss was er möchte.

So sind die beiden am Mittwochnachmittag mit dem bus nach Zug gefahren und haben alles gekauft. Un mit alles meine ich alles, Junior ist nun stolzer Besitzer einer sehr coolen Ergobag Cubo, inkl. Turnbeutel, Etui, Stiftbox, Regenschutz und auch eine Trinkflasche und eine Znünibox hat er sich aussuchen dürfen.

Wir sassen draussen beim Zvieri als sie vom Einkaufen zurück kamen. Junior hat ganz stolz seinen noch sehr grossen Schulthek am Rücken getragen. Er kommt mir gerade so gross vor, eben war er doch noch ein Stolzer Kindergärtner.

Danke vielmal dem Grossmueti! Junior hat sich dermassen über seinen neuen Schulthek gefreut, dass er die nächsten Tage fast überall hin mit musste.

Ich würde hier gerne ein Foto davon posten, aber leider habe ich es verpasst und nun hat Junior Spitzenblattern und möchte sich verständlicherweise nicht fotografieren lassen…

 

Bräteln mit den Jungs

Die Tochter ist heute zu einer Übernachtungsgeburtstagsparty geladen. Und da Alain mit seinem Bruder noch eine Runde aufs Bike wollte, bin ich mit den Jungs mit dem Velo zum Waldweiher gefahren, wo wir zusammen gebrätelt und den Wald erkundet haben.

Die Jungs entdeckten im Wald eine coole Hütte, an der sie noch etwas weiterbauen wollten. Der Kleintje wollte dann eine eigene kleine Hütte bauen und mit Hilfe des grossen Bruders haben die beiden alle Holzstücke, die sie fanden, verbaut.

Wir drei hatten eine ganz tollen Abend da oben. Nun sind die Jungs sehr müde ins Bett gesunken und ziemlich schnell eingeschlafen.

IMG_2484 IMG_2474 IMG_2468

Lesenacht in der Mediathek

Tochters Klasse durfte am Donnerstag eine Lesenacht in der Mediathek des Schulhauses erleben. Dazu fanden sich alle Schüler um 19.00 Uhr ausgestattet mit Schlafsack, Matte, Stirnlampe und Pyjama in der Mediathek ein. Erst fand noch ein kleiner Schnitzeljagd statt bevor sich dann alle ein Plätzchen suchten, sich Bücher schnappten und zu lesen begannen. Sie durften solange lesen, wie sie möchten.

Die Tochter meinte, sie habe von 01.00 bis 03.00 Uhr geschlafen. Die Lehrerin meinte, es sei von 01.00 bis 05.00 Uhr ruhig gewesen. Sie sah sehr müde aus, aber es tue dem Klassengeist immer so gut, das sei so schön zu erleben.

Am Morgen haben sie dann alle zusammen im Schulzimmer gefrühstückt, jedes Kind hat etwas dazu beigetragen.

Die Tochter war ziemlich ko am Freitag, aber sie als Leseratte fand das sehr, sehr cool!

Regentag im Tierpark Goldau mit Folgen…

Heute haben wir uns alle regenfest eingepackt und sind in den Tierpark Goldau gefahren. Es hatte so wenig Besuchter, wir konnten direkt vor dem Eingang parkieren und die Tiere haben richtig auf uns gewartet. Das war richtig schön. Teilweise hat sich sogar die Sonne gezeigt, aber dann hat es immer wieder geregnet. Am Schluss dann so stark, das wir erst mal ins Restaurant gingen um ein Pause zu machen.

IMG_2385 IMG_2397 IMG_2411 IMG_2436 IMG_2445

das war ein sehr cooler Tag.

Leider haben wir dann zuhause auf Kleintjes Bauch die ersten Punkte gefunden. Willkommen Spitzenplattern (Windpocken)

Die beiden anderen Pfingsttage haben wir dann zuhause verbracht. Der Kleintje hatte ziemlich stark Fieber und die Punkte vermehrten sich. Der Ärmste war ziemlich geplagt. Es hat ihn fürchterlich gejuckt und die blöden Pusteln waren überall, sogar im Mund.

Nach fünf Tagen war es dann mehr oder weniger überstanden, Gottseidank.

Jetzt sind wir gespannt, ob sich die beiden Grossen auch noch damit anstecken.

Tagebuch unserer Kinder